Navigation
Malteser Bonn

Die Malteser im Erzbistum Köln trauern um ihre ehemalige stellvertretende Auslandsbeauftragte Ingrid Henkel

06.01.2021
Wir Malteser trauern um Ingrid Henkel

Ingrid Henkel  †

 

Wir Malteser im Erzbistum Köln trauern um unsere ehemalige stellvertretende Auslandsbeauftragte Ingrid Henkel.

 

In den frühen 1990er-Jahren meldete sich Ingrid Henkel bei den Maltesern mit dem Wunsch, sie bei der Versorgung rumänischer Kommunen, Pfarreien und sozialen Einrichtungen mit Hilfsgütern zu unterstützen. Dank ihrer Initiative und Kreativität entstanden daraus Langzeitprojekte mit Fördereinrichtungen für Kinder und Jugendliche im moldawischen Raum Rumäniens, die bis heute Wirkung zeigen. Mit Gespür für das Notwendige und Sinnvolle, mit Blick auf die sich im Laufe der Jahre wandelnden Projekterfordernisse, nicht zuletzt mit ihrer Begeisterungsfähigkeit und Überzeugungskraft konnte Ingrid Henkel viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus Malteser-Gliederungen der Diözesen Köln und Aachen, aber auch viele weitere Projektpartner gewinnen und binden. Als stellvertretende Auslandsbeauftragte hatte sie zudem wichtigen, mitgestalterischen Anteil an der Organisation von Soforthilfe- und Entwicklungsprojekten der Malteser in anderen Ländern Mittelosteuropas.

 

Noch bis ins hohe Alter wirkte Ingrid Henkel in der Auslandshilfe mit, blieb bis zuletzt den Maltesern verbunden. Für ihr breites ehrenamtliches Engagement auch außerhalb ihrer Maltesergemeinschaft wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

 

Im Dezember 2020 ist Ingrid Henkel im Alter von 93 Jahren verstorben. Wir Malteser fühlen mit ihren Angehörigen. R.I.P.!

 

Für die Malteser im Erzbistum Köln

 

Dr. Michael H. Faber (Ehem. Auslandsbeauftragter)   

 

Martin Rösler (Diözesan Geschäftsführer)

 

Matthias Heiden (Auslandsreferent)                          

 

                                     

 

 

 

Weitere Informationen