Navigation
Malteser Bonn

​Ernennungen und Ehrungen - Führungswechsel bei den Bonner Maltesern

Mit einem feierlichen Festakt wurden am Donnerstagabend der neue Stadtbeauftragte und der neue Leiter Einsatzdienste in Ihre Ämter beim Malteser Hilfsdienst in Bonn berufen.

09.03.2018
V.l.n.r: Hermann-Josef Borjans, Gerd Mainzer, Albrecht Prinz von Croy, Dr. Ansgar Knipper, Martin Rösler (Diözesangeschäftsführer), Dr. Andreas Archut (stellv. Diözesanleiter). Foto: G.Hann/MHD
Nach der Übergabe: Dr. Ansgar Knipper (rechts) und Gerd Mainzer. Foto: G.Hann/MHD
Berufung Leiter Einsatzdienste (v.l.n.r.): Dr. Andreas Archut, Max Weyler, Stefan Müller, Gerd Mainzer, Albrecht Prinz von Croy. Foto: G.Hann/MHD

Zahlreiche Vertreter der Bonner Hilfsorganisation, sowie der Feuerwehr, THW und der Polizei fanden den Weg ins Münster-Carré, um gemeinsam mit den Bonner Maltesern den bisherigen Stadtbeauftragten Dr. Ansgar Knipper zu verabschieden und zeitgleich Gerd Mainzer als seinen Nachfolger in Amt und Würden zu setzen.

Der Zeremonie ging ein Impuls des Stadtdechanten Msgr. Wilfried Schumacher und ein Grußwort des 1. Bürgermeisters Reinhardt Limbach voraus. Beide würdigten das Ehrenamt aus unterschiedlichen Blickwinkeln: "Hier sind die, die mehr tun." verdeutlichte Schumacher unter Bezugnahme auf das Gleichnis vom barmherzigen Samariter. Limbach hob die zunehmende Bedeutung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Prägung des städtischen Gemeinwesens hervor.

Herzlich bedankte sich Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ bei Dr. Knipper und seinem Stellvertreter Hermann-Josef Borjans für die langjährige und gute Zusammenarbeit. Dr. Knipper wurde mit der Verdienstplakette der Malteser in Silber ausgezeichnet, Borjans erhielt die Plakette in Bronze.

Mit Gerd Mainzer gewinnen die Malteser einen erfahrenen Menschen als neuen Stadtbeauftragten. Nach 39 Jahren Polizeiarbeit (zuletzt als Leiter der Polizeiinspektion Bonn-Ramersdorf) ist er weiterhin vielseitig aktiv. Mit einem Augenzwinkern bat Prinz von Croy Mainzers Ehefrau bereits jetzt schon um Entschuldigung, wenn ihr Ehemann künftig mal etwas später von seiner neuen Tätigkeit heimkommen sollte - "Es liegt definitiv an uns, nicht an Ihm." und sorgte damit im Publikum für Erheiterung, bevor er Mainzer die Ernennungsurkunde überreichte.

In seiner Antrittsrede umriss Mainzer seine Vorstellung für die Zukunft der Bonner Malteser. Er setzt auf die Fortsetzung und Intensivierung der guten Zusammenarbeit der Bonner Hilfsorganisationen mit der Feuerwehr, dem THW und der Polizei, sowie städtischen Einrichtungen. Bereits in der ersten Woche hatte er die Gelegenheit genutzt und Einsatzkräfte vor Ort begleitet, um sich Eindrücke aus erster Hand zu verschaffen. Den wachsenden Stellenwert ehrenamtlicher Tätigkeiten in der heutigen Zeit hob er besonders hervor und zollte den Helfern Respekt für ihre Professionalität.

Im Anschluss ernannte Prinz von Croy Stefan Müller zum Leiter Einsatzdienste für die Bonner Gliederung; Max Weyler erhielt seine Berufungsurkunde als Müllers Stellvertreter. Beide bringen langjährige Erfahrung als Zugführer in ihre künftige Funktion ein.

Mit der Ehrung zahlreicher Helfer für ihr Engagement in der Flüchtlingsarbeit endete der offizielle Teil. Die Malteser in Bonn bedanken sich bei allen Gästen und offiziellen Vertretern.​

Weitere Informationen